Meine Erfahrung

Rektusdiastase: Fragen, auf die man gerne Antworten hätte

Als ich erfahren habe, dass ich eine Rektusdiastse habe, habe ich mir nichts dabei gedacht. Es war nur eine Feststellung im Rückbildungskurs. Es hieß, es sei normal und die Diastase schließt sich von alleine, wenn die Rückbildung abgeschlossen ist. Keiner hat daraus ein großes Thema gemacht, etwas gefragt oder erzählt. Dabei wäre das der richtige Zeitpunkt sich und die Trainerin zu fragen, wie z.B. welche gesundheitliche Risiken bei einer Rektusdiastase gibt oder auf welche Übungen sollte man verzichten. Unser Rückbildungskurs lief weiter wie bisher, ziemlich sportlich.

Es gibt so viele Frauen, die, wie ich, am Anfang nicht wissen, welche Übungen richtig sind. Was darf man bei einer Rektusdiastase nicht machen? Wie kann man sich im Alltag mit Kindern und dem Bauchspalt richtig verhalten muss, um nicht noch mehr Schaden einzurichten? Viele wissen nicht mal, das sie eine Rektusdiastase haben. Hoffentlich kann ich dich mit diesem Blog etwas unterstützen.

Im nachhinein, ist man immer schlauer. Daher möchte ich dir auf den Weg geben, immer Fragen stellen. Wenn Du Beschwerden hast, nachdem du Mama geworden bist, würde ich nicht darauf warten, dass es schon irgendwann von alleine weg geht, ohne, dass du etwas unternimmst.

Jeder Frau würde ich raten, sich nach der Geburt frühzeitig um die Gesundheit zu kümmern und sich bei einem kompetenten Facharzt zu beraten:

  • bei Verdacht auf eine Rektusdiastase
  • Bauchhernie,
  • bei Verdauungsproblemen und Hämorriden,
  • Organsenkung,
  • schwacher Beckenbodenmuskulatur,
  • Inkontinenz und
  • Rückenschmerzen.

Wenn du noch eine Hebamme hast, bitte sie z.B. deine Rektusdiastase auszumessen und dir darüber etwas zu erzählen. Wenn deine Geburt schon länger her ist, frage z.B. deinen Frauen- oder Hausarzt danach, wer dir dabei helfen kann deine Rektusdiastase zu überprüfen und sie ausmessen.

Tipp: Überprüfe mit gezielten (Fang-) Fragen die Kompetenzen der Ärzte, Hebammen & Fitnesstrainer zu diesem Thema und hole dir eine zweite, dritte oder vierte Meinung ein, solange bis du die richtige Person deines Vertrauens findest. Diese Fragen können dir im Beratungsgespräch helfen.

Mögliche Fragen an einen Arzt

  • Ich habe Beschwerden im Bereich … Würden Sie bitte überprüfen, ob ich eine Organsenkung / Rektusdiastase / Bauchhernie habe? Wie würden Sie das machen?
  • Wissen Sie, wie ich es selber herausfinden kann, ob ich eine Rektusdiastase habe?
  • Würden Sie bei mir bitte eine genaue Untersuchung auf Rektusdiastase durchführen (Frauenarzt, Hausarzt, Hernienzentrum)? Wie groß ist der Bauchspalt?
  • Was genau ist eine Rektusdiastase?
  • Wie gefährlich ist das? Welche Probleme können bei einer Rektusdiastase auftreten?
  • Was würden Sie empfehlen, was kann ich tun?
  • Könnten z.B. meine Rückenschmerzen (Körperhaltung, Beckenbodenprobleme und Inkontinenz, Verstopfung bzw. Darmprobleme, Hämorriden, Blähungen und Bauchschmerzen etc.) mit der Rektusdiastase zusammenhängen?
  • Gibt es Einschränkungen, was ich bei einer Rektusdiastase nicht machen darf, um Komplikationen zu vermeiden?
  • Welche Übungen gibt es die Diastase zu schließen bzw. zu verkleinern? Können Sie mir bestimmte Übungen empfehlen, die mir helfen können?
  • Welche andere Maßnahmen und Möglichkeiten gibt es zur Verkleinerung der Rektusdiastase?
  • Was denken Sie über (Maßnahme nennen) Würden Sie das empfehlen?
  • Haben Sie vielleicht einen Tipp für mich, wie ich meine Rektusdiastase ohne einer OP schließen kann?

Stell also viele Fragen. Vergleiche Antworten mit dem, was du schon weißt. Denn fragen kostet nichts. Es geht doch um deine Gesundheit.

Fragen an eine Hebamme und/oder einen Fitnesstrainer

  • Welche Übungen beim Bauchmuskeltraining darf ich machen, wenn ich eine Rektusdiastase / Bauchhernie / Organsenkung (oder anderes) habe?
  • Gibt es Einschränkungen? Welche Übungen darf ich bei einer Rektusdiastase / Bauchhernie o.a. NICHT machen, um Komplikationen zu vermeiden? Warum darf ich das nicht?
  • Wie genau soll ich die Bauchmuskulatur beim Training anspannen?
  • Wie soll ich dabei atmen (wann einatmen, wann ausatmen)?
  • Welche Übungen helfen mir die Rektusdiaste zu schließen?
  • usw.

Welche Erfahrungen hast du gemacht?

Hinterlasse mir gerne hier einen Kommentar (oder schreibe mir per E-Mail) und schreibe mir, wie du mit deiner Rektusdiastase umgehst.

Welche Herausforderungen hattest du und wo hättest du dir mehr Unterstützung gewünscht?

Ich würde mich über deine Geschichte sehr freuen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!